Michael Wendlers neue Welt: Star packt Handy in Salatschüssel, Frau Laura weint

Köln - Die Nachrichten um Schlagerstar Michael Wendler (48) reißen nicht ab! Der "Egal"-Interpret stieg am Donnerstag mit sofortiger Wirkung bei "Deutschland sucht den Superstar" als Juror aus (TAG24 berichtete). Dafür ging er prompt zu den Corona-Leugnern und Verschwörungstheoretikern um Attila Hildmann (39). Nun äußerten sich Freunde und Familie.

Auf Instagram verkündete Michael Wendler (48) am Donnerstagabend seinen sofortigen Ausstieg bei DSDS - und noch mehr.
Auf Instagram verkündete Michael Wendler (48) am Donnerstagabend seinen sofortigen Ausstieg bei DSDS - und noch mehr.  © Screenshot/Instagram/wendler.michael

Was war das für eine völlig unerwartete Wendung am Donnerstagabend: Auf Instagram kündigte Wendler seinen Ausstieg bei DSDS an und rief dazu auf, ihm auf der Plattform Telegram zu folgen.

Dort verbreitete der Musiker in der Folge munter krude Verschwörungstheorien. Noch am selben Abend sprach sein Manager, Markus Krampe (49), im TV bei Oliver Pocher (42) und erklärte, dass er sich große Sorgen um den in den USA lebenden Star mache. Krampe wirkte spürbar betroffen.

Im sozialen Netz war und ist der Spott gigantisch. Viele prophezeien das Karriereende des Sängers. Kaufland brach die erst kürzlich veröffentlichte Werbe-Kooperation ab, RTL nahm die TV-Hochzeit von Wendler mit Frau Laura Müller (20) aus dem entsprechenden Programm (TAG24 berichtete).

Doch was wird nun aus seiner Frau? Und gab es erste Anzeichen für Wendlers offenbar abrupte Wandlung zum Verschwörungsanhänger? 

Laut Bild-Zeitung nahm Timo Berger (38), ein guter Freund des Schlagersängers, in den vergangenen Wochen eine starke Veränderung wahr. "Er war nicht wiederzuerkennen", berichtete er dem Blatt. Er sei mit Wendler in einem Hotel gewesen, als es etwa zu einer verwirrenden Aktion gekommen sei.

So habe dieser sein eigenes Handy und das von ihm genommen, in eine Salatschale gepackt und gemeint, dass alle abgehört werden würden. Was verrückt klingt, soll sich in der Tat so zugetragen haben. Noch während des Sommers sei dem Wendler nichts anzumerken gewesen, erklärte Berger weiter. Wegen der Hochzeit mit Laura hätten beiden damals viel Kontakt gehabt.

In jenem Hotel habe der Wendler dann jedoch offenbar sein wahres Gesicht präsentiert. "Er hat mir sein Telegram gezeigt und wollte, das ich alles abonniere. Ich weiß nicht, wie lange er das konsumiert, aber was er mir vorgelesen hat, stammt aus diesen Gruppen", sagte Berger. Lebt der Musiker nun etwa in einer anderen, ganz eigenen Welt?

Michael Wendlers Manager Markus Krampe: Laura weinte am Telefon

Bedeutet die Aktion von Michael Wendler (48) auch das Karriereende von Laura Müller (20)? Die 20-Jährige will zu ihrem Schatz halten.
Bedeutet die Aktion von Michael Wendler (48) auch das Karriereende von Laura Müller (20)? Die 20-Jährige will zu ihrem Schatz halten.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Der Freund des Sängers glaubt darüber hinaus, den Grund für Wendlers Verhalten gefunden zu haben. Im März sei der 48-Jährige aufgrund des Lockdowns aus einem Kölner Hotel geworfen worden.

Berger habe ihm daraufhin seine eigene Wohnung zum Übergang angeboten. Er sagte: "Dieses Ereignis hat er in den vergangenen Wochen immer wieder wiederholt und regt sich heute noch auf, dass er wie ein Hund vor die Tür gesetzt wurde. Ich glaube, dass er seitdem empfänglicher für Verschwörung war, weil er diese Verordnung immer wieder hinterfragte." Nach dem Dreh für Kaufland habe Wendler zudem wie fremdgesteuert gewirkt.

Auch Wendlers Vater Manfred Weßels hat sich dem Blatt gegenüber geöffnet. Er bezeichnete seinen Sohn im Gespräch als sehr "sensibel", weshalb er sich von Leuten wie Hildmann wohl steuern ließe.

Auch Manager Krampe äußerte sich nach seinem TV-Auftritt. Er habe in der Nacht von Donnerstag zum Freitag das letzte Mal mit dem Wendler telefoniert - also nach seinen Aussagen bei Pocher.

Wendlers 20-jährige Frau sei ebenfalls dabei gewesen. "Sie hat geweint und will zu ihm halten. Beide haben mir gesagt, ich hätte einen guten Auftritt hingelegt und sie wären mir nicht böse. Aber sie würden jetzt ihren eigenen Weg gehen."

Michael Wendler ist nun auf Telegram

Mutter von Michael Wendler zeigt sich schockiert von Verschwörungstheorien

Wendler-Mutter, Christine Tiggemann, kann nicht glauben, was ihr Sohn äußert.
Wendler-Mutter, Christine Tiggemann, kann nicht glauben, was ihr Sohn äußert.  © Imago Images/biky

Auf Wendler und seine Frau kommen wohl schwere Zeiten zu. Christine Tiggemann, die Mutter des Schlagerstars, zeigte sich ebenfalls schockiert.

"Ich weiß ja als Mutter wie er tickt, aber das ist ja nicht normal, wie er sich gerade verhält. Wir haben ja schon viel erlebt, aber das ist echt der Höhepunkt", sagte Tiggemann laut des TV-Senders RTL in einer Stellungnahme.

Es ist bereits bekannt, dass der Wendler ein schlechtes Verhältnis zu seinem Vater Weßels hat - was auch in der Öffentlichkeit breitgetreten wurde. Im Juli erstattete der 72-Jährige sogar Anzeige gegen seinen eigenen Sohn (TAG24 berichtete).

Nun scheint sich auch die Mutter des Schlagerstars von ihrem Sohn abzuwenden.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Michael Wendler:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0