Nach Dschungel-Rauswurf: Deswegen hat Anya Elsner mit Vater Michel gemeckert

Australien - Bei all dem Dschungel-Drama rund um Cora Schumacher (47), Kim Virginia (28), Twenty4Tim (22) und Co. verschwand ein handfester Rassismus-Skandal fast in der Versenkung. Dafür findet Anya Elsner (20) nun klare Worte!

Hier war die Dschungelwelt noch in Ordnung: die beiden ausgeschiedenen Kandidatinnen Sarah Kern (50, l.) und Anya Elsner (20, r.).
Hier war die Dschungelwelt noch in Ordnung: die beiden ausgeschiedenen Kandidatinnen Sarah Kern (50, l.) und Anya Elsner (20, r.).  © RTL

Die Ex-GNTM-Kandidatin musste das Dschungelcamp nach Sarah Kern (50) als zweite Kandidatin unfreiwillig verlassen.

Abseits von Kakerlaken-Cocktails, Ziegenhoden und anderen Dschungel-Köstlichkeiten erholt sich die 20-Jährige nun von ihrem aufregenden Abenteuer im australischen Outback - muss sich aber mit einer kritischen Aussage ihres Vaters Michel auseinandersetzen.

Der sorgte nämlich in der RTL-Show "Die Stunde danach" für einen handfesten Rassismus-Skandal, als er angesprochen auf die Schwärmerei seiner Tochter für Ex-Nationalspieler David Odonkor (39) sagte: "Sie war ja jetzt drei Monate in Ägypten. Da hat sie auch eine kleine Liebschaft gehabt. Mit einem Mahmoud - und der Name hat sich dann doch schon verbessert."

Dschungelcamp: Nach Dschungel-Romanze: Mike Heiter und Leyla Lahouar kuscheln im Bett!
Dschungelcamp Nach Dschungel-Romanze: Mike Heiter und Leyla Lahouar kuscheln im Bett!

Im Gespräch mit t-online erklärte Anya nun, dass sie nach ihrem Dschungel-Aus mit Michel "schon ein bisschen gemeckert" habe.

Es ginge einfach nicht, das man sowas sagt, so das Model: "Das finde ich unter aller Sau! Also der hat schon ein paar Poposchläge von mir bekommen."

Anya Elsner fürchtet derbe Hassnachrichten aus dem Netz

Anya Elsner (20) wird bei der Dschungelprüfung "Bähtonmischer" mit einer Ladung Fleischabfälle überschüttet.
Anya Elsner (20) wird bei der Dschungelprüfung "Bähtonmischer" mit einer Ladung Fleischabfälle überschüttet.  © RTL/Stefan Thoyah

Sie könne gut nachvollziehen, dass ihr Vater öffentlich in der Kritik stand. Dennoch mache sie sich Sorgen, dass Michel nun in den Fokus von Internet-Hatern geraten könnte.

Mit derben Hassnachrichten im Netz kenne sie sich selbst leider nur zu gut aus, verriet das Model, das befürchtet: "Und wenn dann jetzt auch noch mein Papa fertiggemacht wird, dann sind wir das Dream-Hate-Team. Das muss einfach nicht sein."

Angesprochen auf den Ärger, den Anya mit ihrer Schwärmerei für den fast doppelt so alten David auslöste, sagte sie: "Es tut mir bei Gott von Herzen so unfassbar leid. Ich wollte nicht, dass das so ausartet." Sie hätte ihn lediglich attraktiv gefunden.

Dschungelcamp: Dschungelcamp-Nachspiel eskaliert: "Eure Scheiße kann man nicht mehr mit anhören"
Dschungelcamp Dschungelcamp-Nachspiel eskaliert: "Eure Scheiße kann man nicht mehr mit anhören"

Anya stellte klar: "Ich möchte auf keinen Fall eine Familienkrise auslösen!"

Titelfoto: RTL

Mehr zum Thema Dschungelcamp: